Der SoKuGarten


Das Angebot gilt in erster Linie Migranten mit und ohne Deutschkenntnisse.

  • Für Asylsuchende
  • Für Migranten (Hausmütter / Hausväter, Arbeitslose)
  • Bürger ohne Arbeit, von der Sozialhilfe / IV unterstützt, vereinsamt, sind zur Unterstützung gerne willkommen mit zu machen

Ziel

  • Deutschkenntnisse in einem geschützten Rahmen anwenden und vertiefen während praktischer Gartenarbeit (keine Theorie)
  • Eine neue Möglichkeit für die Integration schaffen, sie leben
  • Sinnvolle und lehrreiche Beschäftigung
  • Garten-Wissen vermitteln (Gemüse, essbare Blumen, Heil- und Gewürzkräuter)
  • Einführung in den biologischen Gemüseanbau, Planung / Gestaltung
  • Erwerb von Kenntnissen eines Berufszweiges
  • Kurs-Nachweis für Stellensuche
  • Einmachen des Erntegutes / Mosten / Gemüsekörbe

Kinderbetreuung

  • Mütter / Väter mit Kindern teilen ihre Betreuungszeit untereinander auf
  • Sinnvoll mit Unterstützung einer in der Schweiz integrierten Person

Mitbringen

  • Schuhwerk mit fester Sohle, keine schöne Kleidung (Pflanzflecken, Dornen)
  • Regenschutz / Gummistiefel von Vorteil (kein Lagerplatz für Kleidung)
  • Jeder bringt etwas zu Essen mit, für gemeinsame Pausen
  • Teilnehmer bezahlen einen geringen Jahresbeitrag (für Material, kostenloses Gemüse bei Ernte)
  • Unkostenbeitrag: Status F/N 2.-/Mt., SH/IV-BezügerInnen 5.-/Mt.

Events

  • ReparierBAR Frick mit fremdländischer Küche (1-3x jährlich)
  • Setzlings- und Ernte-TauschBörsen
  • Tag der offenen Gartentüre mit fremdländischer Küche

Praxis

  • Wir treffen uns an drei Vormittagen pro Woche (bei Regen Ausweichtage), genaue Termine bei Kontaktaufnahme
  • Deutschkenntnisse werden während der Tätigkeit umgesetzt / verbessert
  • Schweizer Arbeitskultur wird vermittelt wie: Zuverlässigkeit in Termin-absprachen, Selbständigkeit üben, delegierte Arbeiten ausführen
  • Das Erntegut wird unter allen Beteiligten aufgeteilt
  • Anlehnung an Selbstversorgung, Möglichkeiten aufzeigen zum Ressourcen orientierten Haushalten bei geringem Einkommen, Hilfe zur Selbsthilfe
  • Coaching bei eigener Bepflanzung des Balkons / Gartens

Willkommen sind

  • Menschen mit Begeisterung für Sprache & Garten
  • KinderbetreuerInnen
  • Neue Teammitglieder im OK, Administration
  • Engagierte zur Organisation unserer Events

Treffpunkt

  • Industriestrasse, im Bänihübel Frick (hinter dem Brunnen)
  • Bei grossem Interesse von Seiten der Migranten / Asylsuchenden benötigen wir einen zweiten Garten mit Unterstand oder Werkraum. Mit der Möglichkeit einen Plastiktunnel, evtl. Bauwagen und allenfalls ein Kompost-Closet aufzustellen. Wer kennt eine ungenutzte Gartenfläche im Wohngebiet von Frick oder Grenze Gipf-Oberfrick?

Wir arbeiten ehrenamtlich, eine niedrige Teilzeitstelle wird angestrebt.

Kinderbetreuung

Su Freytag
Soziokulturelle Animatorin
FH in Sozialer Arbeit

Zukunftsvisionen / Ziele

  • Kreative, in CH-Kultur integrierte Person, welche regelmässig an Ort die Kinderbetreuung übernimmt
  • Tomatentunnel und Hochbeete
  • Mittagstisch in freier Natur
  • Zeittausch-Börse
  • KleiderTausch Börse
  • Job-Börse
  • Teilzeitstelle für Leitung / Vorarbeiter
  • Weitere Ideen werden gerne zugefügt

In Zusammenarbeit mit

 

 

 

Das Projekt wird durch Spenden getragen

für 2017

 

und anonyme Spender